top of page

TRT Vorarlberg Mitglieder stellten sich extremer Challenge


Der Trans Alpine Run zählt zu den härtesten Herausforderungen für Trailrunner. Mehrere Mitglieder des Trail Running Team Vorarlberg haben sich dieser siebentägigen Challenge gestellt. Sieben Tage, 268 km und mehr als 15.300 Höhenmeter – das sind die Fakten zum Trans Alpine Run. Die Strecke führte in mehreren Etappen von Lech nach Prad am Stilfserjoch. Johanna Eppler und ihr Partner Nils Bruns vom TRT Vorarlberg sowie Eva Aschaber haben diesen Lauf erfolgreich bewältigt. Die Wetterbedingungen waren schwierig. Regen machte immer wieder Routenänderungen notwendig. Ein Sturz von Johanna Eppler am fünften Tag machte die Zielankunft ungewiss. Aber gemeinsam mit ihrem Lebenspartner kämpfte sie sich durch die letzten beiden Etappen. Das Duo kam auf Platz 6 von 25 nach insgesamt 32 Stunden und 49 Minuten ins Ziel. „Die Etappen waren traumhaft schön, aber technisch anspruchsvoll. Bei einem Ausdauerlauf gibt es immer schwierige Phasen, aber mit dem großartigen Support unseres Vereins, unserer Familien und Freunde haben wir es ins Ziel geschafft“, bilanziert Johanna Eppler vom TRT Vorarlberg. Ebenfalls alle Etappen hat TRT Vorarlberg Läuferin Eva Aschaber gemeistert. Da ihre Schwester aber die letzte Strecke nicht mehr mitlaufen konnte, ist sie aus der Teamwertung gestrichen worden. „Es war dennoch eine unbeschreibliche Erfahrung“, sagte die Finisherin im Ziel.


Comments


bottom of page